UZ

„Wir suchen nach einfachen Lösungen. Einfach, nicht leicht“ 

Steve de Shazer

Das Hauptziel unserer Arbeit sehen wir in der Begleitung von Kindern, jungen Menschen, deren Familiensystemen und Netzwerken in für sie besonderen Problem- oder Lebenslagen (Kinder, Jugendliche und Familien mit besonderen Bedürfnissen).
Auf der Basis des von uns entwickelten Angebotes T-TRIS möchten wir unsere Klientinnen und Klienten dabei unterstützen, für sich passende und im Lebensalltag anwendbare systemische Lösungen zu finden.
Unsere Arbeit ist durch Offenheit und Vertrauen gekennzeichnet und soll Kindern, Jugendlichen, deren Eltern, Lehrern und Betreuern Fähigkeiten zur Lösung von Problemen vermitteln. Wir möchten Menschen befähigen, sich nicht routinemäßig auf professionelle Experten zu verlassen, sondern zu erkennen, dass sie den Schlüssel zu Lösungen in ihren eigenen Händen halten.
Durch unsere Arbeit möchten wir auch dazu anregen, gesellschaftlich darüber nachzudenken, wie wir mit Kindern, Jugendlichen oder prinzipiell als Menschen miteinander umgehen.
Junge Menschen im Alter von 14 bis 21 Jahren (nach Definition des JGG Jugendliche und junge Heranwachsende) können unser Projekt auf Weisung oder Auflage der Staatsanwaltschaft oder des Jugendrichters besuchen. Außerdem ist der Besuch des „UZ“ im Vorfeld einer Verhandlung nach Empfehlung durch die Jugendgerichtshilfe oder die Staatsanwaltschaft oder im Rahmen eines Diversionsverfahrens (§ 45 JGG) möglich. Durch unsere Angebotsform T-TRIS besteht die Möglichkeit, unsere Angebote durch andere Auftraggeber (z.B. den Allgemeinen Sozialen Dienst des Amtes für Jugend und Soziales) und Interessenten zu nutzen. Unser Angebot richtet sich im Rahmen der gesetzlichen Grundlagen (Hilfen zur Erziehung nach §§ 27 ff. / 41 SGB VIII) an alle Kinder, Jugendliche, junge Heranwachsende sowie deren Familien und Netzwerke, die vorübergehend Hilfen in Anspruch nehmen wollen.

"Wenn sich jeder auf seine Weise ändert zur Besserung des Ganzen, dann würde das vielleicht funktionieren – das Zusammenleben von mir und meiner Familie."

Julian, 15 Jahre, Kursteilnehmer

Uwe Bierwolf

Bierwolf

Bereichsleitung

Soziales Jugendprojekt „UZ“

Schmiedestrasse 2
Hinterhaus
01796 Pirna
Tel. 03501 52 99 67
Fax 03501 56 01 29
jugendprojekt-uz@diakonie-pirna.de
www.diakonie-pirna.de
Mehr Informationen gibt es unter:
uz.diakonie-pirna.de

Auf Karte anzeigen