Pflegeelternberatung

Pflegefamilien stehen unter einer hohen Belastung. Das Leben in einer Pflegefamilie besteht wie in vielen anderen Familien aus Sonnen- und Kummertagen. Durch die Besonderheiten der ihnen anvertrauten Kinder erleben Pflegefamilien manchmal aber auch tiefere und längere Krisenzeiten.
Für diese Zeiten bieten wir Ihnen einen Platz für ihre Sorgen, fachliche Beratung und Begleitung durch die Krisenzeiten, oder auch einfach ein „offenes Ohr“.
Die Fachberatung für Pflegepersonen ist ein individuelles, kindzentriertes Beratungsangebot, wobei es uns wichtig ist, die Bedürfnisse der Pflegefamilien ebenso im Blick zu behalten, wie das gesamte an der Hilfe beteiligte System.
Hauptzielgruppe der Pflegeelternberatung sind Pflegepersonen. Bei Bedarf können auch weitere Personen, die zum Umfeld des Pflegekindes gehören beraten werden.

  • Unser Angebot umfasst die Beratung und Begleitung der Pflegepersonen in den verschiedenen Betreuungsphasen der Integration der aufgenommenen Kinder, sowie bei der Beendigung des Pflegeverhältnisses und der Rückführung der Kinder.
  • Die Fachberatung für Pflegepersonen findet statt, nachdem beim Hilfeplan der Bedarf bestätigt und ein Auftrag erteilt wurde.
  • Erste Termine sind aber auch direkt möglich, wenn Pflegeeltern erst einmal in Begleitung über ihre Sorgen reflektieren.

Entlastende Angebote
Die Pflegeelternberatungsstelle bietet über das Jahr hinweg verschiedene Angebote für Pflegeeltern und ihre Familien an. In diesen Treffen haben Pflegepersonen die Möglichkeit sich mit anderen Pflegeeltern auszutauschen, aber auch Informationen zu verschiedenen Themen der Pflegschaft zu erhalten. Alle Informationen zu den Angeboten entnehmen Sie dem Balken "Aktuelles".

Mehr Informationen zur Pflegeelternberatung

Information "Wie werde ich Pflegeltern"

Sie haben selbst kein Pflegekind aufgenommen, interessieren sich aber sehr für dieses Thema? Sie möchten einfach mal jemanden dazu ausfragen können?
Gern informieren wir Sie über notwendige Voraussetzungen, über das Bewerbungsverfahren und die Ausbildung von Pflegeeltern. Sie erfahren von uns, welche Unterstützungen – auch materieller Art - Sie erwarten können und wie die Kinder zu den Familien kommen.
Wir informieren Sie über mögliche Pflegeformen und wie der Kontakt zu den Herkunftseltern gestaltet werden kann.
Rufen Sie uns während der Sprechzeit an oder vereinbaren Sie einen Termin.

Tel. 03501- 470030 oder pflegeelternberatung@diakonie-pirna.de
jeweils Dienstags Sprechzeit  von 13-15 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Sie können sich auch direkt beim Pflegekinderdienst des Landkreises Sächsische Schweiz/Osterzgebirge informieren 
www.landratsamt-pirna.de oder Tel. 03501- 515- 0

Information und Beratung zum Thema "Wie werde ich Pflegeeltern" 

  • nächster Infoabend:  Dienstag 4.6. 2019 Landratsamt Pirna Schloßhof 2-4 Pirna 

Anmeldung:
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Jugend- und Bildungsamt
Pflegekinderdienst
Schloßhof 2/4
01796 Pirna
Tel. 03501 515 - 0

Vorbereitungskurse für interessierte Pflegeeltern

  • nächster Vorbereitungskurs Fremdpflege Frühjahr 2020
  • Kursumfang: 7 Abende, jeweils dienstags von 19 - 21 Uhr sowie ein Samstagvormittag von 9 - 13 Uhr
  • Veranstaltungsort:  Ev. Kinderhaus (im HH der Pflegeelternberatungs-stelle), Rosa-Luxemburg-Str. 29, 01796 Pirna
  • Information zum Kursverlauf und zur Anerkennung als Pflegeperson in der Pflegeelternberatungsstelle, Sprechzeit jeweils Dienstag von 13 - 15 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung
    Tel: 03501 47 00 30
    email: pflegeelternberatung@diakonie-pirna.de

 

Beratung für Pflegeeltern

Offene Beratung/Sprechzeiten
Diese Beratung richtet sich an alle Personen mit Fragen rund um die Pflegeaufnahme und Plfegschaft eines Kindes.
Sie erhalten Informationen zur Anerkennung und dem Verfahren bis zur zertifizierten Pflegestelle und werden ggf. an die zuständigen Mitarbeiter im Pflegekinderdienst des Landkreises vermittelt.

Allgemeine Beratung
Die Beratung kann auch als flexibles Beratungsangebot in Krisen und Konfliktfällen zur Klärung weiterer Unterstützungsangebote sowie zur Stabilisierung wahrgenommen werden.  Hierbei stehen 4 Beratungsgespräche pro Familie / Klient zur Verfügung. Ein weiterer Beratungsprozess wird im Rahmen der Pflegschaft mit dem Pflegekinderdienst des Landratsamtes vereinbart.

Beratung nach Hilfeplan
In der Regel ergibt sich die Häufigkeit einer längerfristigen Beratung aus der Hilfeplanung und erfolgt in Absprache mit dem Pflegekinderdienst. (Die Beratung ist in der Regel als kontinuierlicher, begleitender Prozess angelegt und somit auch über Jahre möglich.

Aufsuchende Fachberatung
In Abstimmung mit dem Pflegekinderdienst kann auch eine Fachberatung nach Hilfeplan im häuslichen Umfeld der Familie stattfinden. Die Beraterin wird dann zu vereinbarten Terminen zu Ihnen nach Hause kommen und die Beratung durchführen.  

Ort der Beratung
Die Beratungen finden hauptsächlich in den Räumen der Pflegeelternberatungstelle statt. Jedoch kann, je nach Inhalt und Thema der Krise, nach Vereinbarung diese auch an anderen Orten oder  im häuslichen Umfeld der Familien - oder im öffentlichen Bereich stattfinden.

Angebote für Pflegekinder

Liebe Kinder,
ihr seid selbst Pflegekinder oder lebt gemeinsam mit aufgenommenen Pflegekindern in einer Familie – und ihr habt ab und an mal Probleme mit dem Zusammenleben in eurer bunten Familie?
Ihr wollt darüber mal mit einem Außenstehenden reden und wisst nicht, mit wem?
Ihr braucht vielleicht sogar Hilfe und Unterstützung und wisst nicht, wen ihr danach fragen könnt?
Auch ihr könnt in unserer Beratungsstelle anrufen oder uns eine Mail schreiben. Wir werden uns auf jeden Fall bei euch melden.
Wenn ihr wollt, können wir uns dann auch zu einem Gespräch verabreden. Schreibt uns einfach eine Mail an:
pflegeelternberatung@diakonie-pirna.de
Oder Ihr ruft uns an, unter der Nummer
Tel. 03501 470030
Wir haben auch einen Anrufbeantworter und rufen euch in jedem Fall zurück.

Kindergruppen für Pflegekinder

Jedes Jahr bieten wir zwei thematische Gruppen speziell für Pflegekinder und ihre Themen an. In diesen Gruppen geht es darum, sich mit Hilfe von Geschichten über Gefühle auszutauschen und zu lernen, wie man in bestimmten Situationen besser reagieren kann. Die Kinder erfahren durch die gemeinsam erlebten Methoden positive Rückmeldungen, stärken dabei ihr Selbstbewusstsein und ihr Selbstvertrauen sowie ihre Sozialkompetenz.

- Angebot für Kinder zwischen 11 und 14 Jahren: "Keep-Cool Maxi"
- Angebot in den Herbstferien für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren: "Keep Cool Mini" Flyer_Keep_Cool_Mini_Herbstferien_2019.pdf

Unterstützung bei der Dokumention und Anträgen

  • Bei Bedarf können die Pflegepersonen Unterstützung erhalten bei der Erstellung der Hilfeplanvorbereitung und der Entwicklungsberichte über das Kind.
  • In Abstimmung mit dem Jugendamt beteiligt sich die Pflegeelternberatung an der Hilfeplanung und nimmt an Fallkonferenzen und Fachteams teil.
  • Information und Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen für Leistungen für Pflegefamilien und Pflegekinder

Datenschutz

Das Team der Pflegeelternberatung arbeitet unter Gewährleistung der Vertraulichkeit und unter Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen.

Aktuelles

Veranstaltungen und Aktionen für Pflegefamilien 
Angebote_Diakonie_2019.pdf
Pflegekinderdienst_Angebote_2019.pdf

Adventsbrunch 7.12.2019 im ev. Kinderhaus
Diakonie_PEB_Adventsbrunch_2019.pdf